Rostock-Warnemünde


Man sieht den Leuchtturm von fast überall in Warnemünde - und von ihm kann man aus etwa 30 m Höhe fast alles in Warnemünde sehen. 1897 als Seezeichen erbaut, hilft er nicht nur Schiffen auf ihrem Weg in den sicheren Hafen

, sondern ist auch - Dank engagierter Warnemünder Hobby-Leuchtturmwärter - eine Attraktion des Ostseebades geworden. Zu seinen Füßen hält eine Gedenktafel an der alten Lotsenstation, dem "letzten Haus vor Dänemark", die Erinnerung an die große Sturmflut im Jahre 1872 wach. Die Molen, zum Schutz vor den mächtigen Naturgewalten errichtet, säumen die Hafeneinfahrt. Und hier, am Neuen Strom / Seekanal in Warnemünde befindet sich der Passagierkai mit dem Kreuzfahrthafen "Warnemünde Cruise Port". Dieser Hafen bietet acht Liegeplätze unterschiedlicher Größe und kann von Kreuzfahrtschiffen bis zu einer Länge von 276 m und einem Tiefgang von 8,38 m angelaufen werden.

Der in den in den vergangenen Jahren stetig steigenden Bedeutung als Kreuzfahrthafen hat die Stadt Rostock mit dem Neubau eines Kreuzfahrtterminal am Warnemünder Passagierkai Rechnung getragen. Am 1. Mai 2005 wurde das "Warnemünde Cruise Center" offiziell eröffnet.
Das zweigeschossige Terminalgebäude ist eine Stahl-Glas-Konstruktion und besitzt eine Gesamtfläche von nahezu 3.200 Quadratmetern. Es ist für einen Passagierwechsel von bis zu 2.500 Personen am Tag ausgelegt

Seit der Eröffnung verzeichnet Warnemünde Jahr für Jahr mehr als 100 Schiffanläufe mit insgesamt fast immer über 100.000 Passagieren. Allerdings benutzt fast nur AIDA Cruises Warnemünde als Basishafen, also als Anfangs- und Endstation einer Kreuzfahrt. Schon beinahe Pflicht bei einer Reederei, die in Rostock ansässig ist.
Alle anderen Anläufe machen auf ihren Nordeuropa-Reisen hier nur Station, was bei den internationalen Gäste allerdings gut angenommen wird. Viele der Seereisenden gehen während ihres Tagesaufenthaltes auf Entdeckungstour durch Mecklenburg-Vorpommern, flanieren durch das pulsierende Ostseebad Warnemünde oder besuchen die ehrwürdige Hansestadt Rostock. Hoch im Kurs stehen auch Ausflüge in die deutsche Hauptstadt Berlin.

Hier finden Sie alle Kreuzfahrten ab Warnemünde -->

Anreise mit dem Auto:

Bitte beachten Sie, dass es unbedingt nötig ist bereits zu Hause einen Parkplatz zu reservieren. Kosten je Tag ca. 15 bis 20 EUR für einen PKW. Ihr Fahrzeug wird dann direkt vor dem Schiff übernommen und in einer trockenen Halle sicher untergebracht. Wir arrangieren dies gerne für Sie!
Sie erreichen Warnemünde aus Richtung Hamburg auf der A1/A20, aus Richtung Berlin auf der A19. Von hier aus folgen Sie der Beschilderung zum Crusie Port Warnemünde.
Ziel für Navigationssysteme: „Am Passagierkai“

Anreise mit dem Zug

In der Nähe des Kreuzfahrtterminals befindet sich der Bahnhof von Warnemünde. Vom Hauptbahnhof in Rostock erreichen Sie das Terminal mit öffentlichen Verkehrsmittel und dem Taxi.
Sollten Sie mit AIDA unterwegs sein wird meist ein kostenloser Shuttelbus von Rostock Hbf zur Anlegestelle angeboten.

Ankunft mit dem Flugzeug

Der Flughafen Rostock-Laage liegt ca. 45km vom Passagierkai entfernt. Er wird regelmäßig von einigen ausgewählten Luftfahrtgesellschaften angeflogen.
Eine Fahrt mit dem Taxi vom Flughafen zum Kreuzfahrtterminal dauert ca. 35min. Zudem verkehrt ein Bus-Shuttle zwischen dem Flughafen und Warnemünde.

Hier finden Sie alle Kreuzfahrten ab Warnemünde -->

Kontaktinformationen:
Hafen-Entwicklungsgesellschaft Rostock mbH
Ost-West-Str. 32, 18147 Rostock, Tel.: +49 (0) 381 350 5020, Fax: +49 (0) 381 350 5025, e-mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!