Verlauf

1. Tag Die Einschiffung in Bergen beginnt ab 18.00 Uhr. Bis 22.30 Uhr haben Sie Zeit, Ihr schwimmendes Zuhause zu erkunden oder einen Bummel durch die traditionsreiche Hansestadt zu unternehmen. Dann lichtet „Ihr" Hurtigruten-Schiff die Anker. Die Fahrt geht durch den Hjeltefjord, von wo aus die Wikinger einst westwärts zu einem Ort segelten, den sie Hjaltland nannten - den heutigen Shetland-Inseln.

2. Tag Noch in der Nacht macht das Schiff im kleinen Hafen Florø und früh am Morgen in Maløy fest. Durch Schären und Inseln geht die Reise weiter auf den Atlantik, vorbei am westlichsten Punkt Norwegens, Stad. Nach Torvik erreichen Sie mittags Ålesund. Dort haben Sie drei Stunden Zeit für Besichtigungen. Vom ca. 190 Meter hohen Berg Aksla genießt man einen herrlichen Blick auf die im Jugendstil erbaute Stadt. Die Rosenstadt Molde und Kristiansund sind die Stationen am Abend.

3. Tag Die 1000-jährige ehemalige Königsstadt Trondheim ist den sechsstündigen Aufenthalt am heutigen Vormittag auf jeden Fall wert. Bummeln Sie durch die schöne Altstadt mit ihrem bunten Holzhäusern und besuchen Sie den Nidaros Dom, das größte mittelalterliche Gebäude Skandinaviens. Den Nachmittag und Abend verbringen Sie auf See und kreuzen durch eine Insel- und Schärenwelt. In Rørvig können Sie meist das südgehende Hurtigruten-Schiff begrüßen.

4. Tag Früh am Morgen überqueren Sie den nördlichen Polarkreis und befinden sich nun im Reich der Mitternachtssonne bzw. der Polarnacht - je nach Jahreszeit. Die mächtigen Gipfel der Børvas weisen den Weg nach Bodø. Die zweitgrößte Stadt Nordnorwegens und Endstation der norwegischen Eisenbahn beeindruckt durch ihre schöne Lage. In der Nähe liegt der Saltstraumen, der stärkste Gezeitenstrom der Welt, und das 1996 eröffnete gleichnamige Erlebniszentrum.

Vorbei am Landegodefjord und Heligvær geht die Reise weiter Richtung Lofoten. Die dramatischen Gipfel der Lofotenwand grüßen den Besucher bereits von weitem. Abends erreichen Sie Stamsund und den Hauptort der Lofoten, Svolvær.

5. Tag Morgens macht das Schiff einen kurzen Stop in Harstad auf der größten Insel Norwegens. Über Finnsnes, durch den Vågsfjord und den Meeresarm Malangen erreicht das Schiff am Nachmittag Tromsø. Mit ca. 45000 Einwohnern die größte Stadt nördlich des Polarkreises und gleichzeitig Einfahrt in das arktische Meer, war Tromsø Ausgangspunkt für viele Polarexpeditionen. Ein Besuch der Eismeerkathedrale ist lohnenswert.

6. Tag Sie erwachen in der nördlichsten Stadt Eruopas, in Hammerfest. Höhepunkt des heutigen Tages ist Honningsvåg auf der Nordkapinsel Magerøy. Hier in der Finnmark haben Eis und Wind eine karge, aber dramatische Natur erschaffen. Kleine Fischerorte wie Kjøllefjord, Mehamn und Berlevåg liegen am Abend auf der Route.

7. Tag Am Morgen ist in Kirkenes der Wendepunkt der Hurtigruten-Reise erreicht. Auf der zweiten Hälfte der Rundreise ist dort Tag, wo auf dem Weg nach Norden Nacht war. In Vardø liegt das Schiff im östlichsten Hafen Norwegens.

8. Tag Nach einem erneuten Stop in Honningsvåg haben Sie heute in Hammerst Zeit für Besichtigungen. Eine Meridian-Säule erinnert an die erste Vermessung des Erdumfangs 1891. Versäumen Sie auf keinen Fall einen Besuch des einzigartigen Eisbärenclubs. Über Øksfjord und Skjervøy geht es abends zurück nach Tromsø.

9. Tag Höhepunkte des heutigen Tages sind die Vesterålen und Lofoten. Sehen Sie von Deck aus zu, wie der Kapitän das Schiff durch das flache Fahrwasser der Meerenge Risøyrenna und durch die schmale Fahrrinne zwischen den beiden Inselgruppen, den Raftsund, steuert. Nach Aufenthalten in Svolvær und Stamsund geht die Reise weiter südwärts in Richtung Bodø.

10. Tag Während Sie den Polarkreis nochmals überqueren, passieren Sie zahllose Inseln und Berggipfel, um die sich viele lokale Sagen ranken. In der Nähe von Bronnøysund befindet sich der berühmte Troghatten, ein Fels mit einem großen Loch.

11. Tag Wenn Sie heute morgen in Trondheim aufwachen, liegt das nordgehende Hurtigruten-Schiff nebenan am Kai. Sie haben vier Stunden Zeit, um all das nachzuholen, was Sie bei Ihrem ersten Besuch in Trondheim versäumt haben. Dann fährt das Schiff weiter in die Stockfisch-Stadt Kristiansund, eine moderne Stadt, die auf drei Inseln liegt, die durch Brücken miteinander verbunden sind. Weitere Stationen am Abend sind Molde und Ålesund.

12. Tag Der letzte Tag an Bord. Noch ist Ihre Hurtigruten-Reise aber nicht zu Ende. Einige Seemeilen mit faszinierenden Seh-Erlebnissen liegen heute noch vor Ihnen. die Mündung des bekannten Sognefjords und die Schären vor Bergen gehören zu den letzten Höhepunkten der Hurtigruten-Strecke. Hier, am Ausgangspunkt der einzigartigen Postschiffreisen, müssen Sie das inzwischen liebgewonnene Schiff und die neuen Freunde wieder verlassen. Die Erinnerungen an die schönste Seereise der Welt aber nehmen Sie mit nach Hause.